Mit der Mikado Methode lassen sich komplexe Refactorings in kleine Schritte zerlegen. Die Methode basiert zum einen darauf, durch Experimente am Quellcode herauszufinden, welche Voraussetzungen erfüllt werden müssen, bevor die eigentlich gewünscht Änderung umgesetzt werden kann. Zum anderen wird die Versionskontrolle dazu verwendet, immer wieder zu einem bekannten Stand in der Codebasis zurückzukehren. Die einzelnen Experimente werden dadurch immer wieder entfernt, da sie lediglich dem Erkenntnisgewinn dienen.

Die Methode basiert somit darauf, die Erkenntnisse über die einzelnen Refactoring Schritte durch naive Implementation zu gewinnen statt durch Analyse und Nachdenken. Der resultierende Mikado Graph stellt eine Visualisierung der Schritte dar. Diese ist hilfreich, um die notwendigen Refactoringschritte im Team auszuführen.

Im folgenden Video erläutere ich die Vorgehensweise.

Weitere Informationen zur Mikado Methode finden Sie in den folgenden Beiträgen:

Bonus: Cheatsheet zur Mikado Methode

Komplexe Refactorings umsetzen mit der Mikado Methode
Die Mikado Methode im Überblick als PDF. Dieser Schummelzettel zur Mikado Methode hilft Ihnen bei der Umsetzung Ihrer komplexen Refactorings.